Laborscope durchsuchen...

Mediadaten

Download Mediadaten 2018

Laborscope das offizielle Organ des Fachverbandes für Laborberufe Schweiz.

Neue Subventionierung für die HFP-Lehrgänge

Im September hat der Bundesrat ein neues Subventionierungssystem verabschiedet für Kurse, die auf eine eidgenössische Prüfung vorbereiten. Dies betrifft auch die Vorbereitungskurse auf die höhere Fachprüfung als naturwissenschaftliche/-r Labortechniker/-in und ist zum Vorteil der Teilnehmenden. Per 1. Januar 2018 tritt das neue System in Kraft.

Neu erhalten Absolvierende, die die Kursgebühren selber bezahlt haben und zum Zeitpunkt des Beschlusses, ob sie bestanden haben, in der Schweiz wohnen, nach der Diplomprüfung den Betrag von Fr. 10‘500.- als Beitrag direkt von Bund. Damit hat der Bundesrat ein zentrales Element seines Massnahmenpakets zur Stärkung der höheren Berufsbildung umgesetzt.

Weiterlesen: Neue Subventionierung für...

Unterstützung bei Weiterbildung

Ab dem 1. Januar 2018 tritt die neue Finanzierung der Vorbereitungskurse für eidgenössische Prüfungen in Kraft.

Sie gilt für eidgenössische Berufsprüfungen (Fachausweis) oder höhere eidgenössische Fachprüfungen (Diplome).
Sie gilt nicht für Kurse, die von einer höheren Fachschule oder Fachhochschule angeboten werden.
Der Bund hat eine Liste mit den beitragsberechtigten Vorbereitungskursen publiziert.

Weiterlesen: Unterstützung bei...

Beliebter Lehrgang zur höheren Fachprüfung

Wie die anhaltend hohen Teilnehmerzahlen der vorbereitenden Lehrgänge zeigen, ist die höhere Fachprüfung zum/zur naturwissenschaftlichen Labortechniker/-in mit eidgenössischem Diplom ein attraktives Weiterbildungsziel. Der Lehrgang, der nach den Sommerferien 2017 bei der Allgemeinen Berufsschule Zürich (ABZ) angefangen hat, zählt stolze 23 Teilnehmende. Bereits liegen Anmeldungen für 2018 vor. Aktuell beginnt jedes Jahr ein Lehrgang; die ABZ und aprentas in Muttenz bieten ihn alternierend an.

Weiterlesen: Beliebter Lehrgang zur...

Überbetrieblicher Kurs Laboranten EFZ Fachrichtung Biologie Modul 1

Ich besuche den Kurs am Ende des Moduls 1. Kursthema ist das Erlernen von grundlegenden mikrobiologischen Arbeitsmethoden. Die Lernenden sind mit viel Freude im Labor tätig. Vorgängig wurde ihnen die nötige Theorie vermittelt, welche zum Verständnis der praktischen Arbeiten notwendig ist. Die laufenden Arbeiten umfassen die biochemische Identifikation von Bakterien. «Dies versuchen wir mit verschiedenen Tests, es sind der Katalase-, der Oxidase- und der API Test», erzählen mir die Lernenden. Für sie ist es schon fast eine kleine Forschungsarbeit - sie arbeiten sorgfältig, konzentriert und mit viel Begeisterung. Der API 20-Streifen besteht aus 20 Mikroröhrchen, in denen sich verschiedene Substrate befinden. Diese Röhrchen werden nun mit der zu untersuchenden Bakteriensuspension beimpft. Noch ist es neu und ungewohnt, mit so kleinen Mengen zu arbeiten. Nach Inkubation über Nacht können anhand von Farbumschlägen die biochemischen Reaktionen abgelesen und die Bakterien mit Hilfe einer Datenbank identifiziert werden.

Weiterlesen: Überbetrieblicher Kurs...

Überbetrieblicher Kurs Laboranten EFZ Fachrichtung Chemie Modul 1

Das Modul 1 geht dem Ende entgegen, als ich die Lernenden besuchte.
Einige der Lernenden waren mit dem Schreiben des Protokolls der abgeschlossenen Arbeit beschäftigt, andere an den Vorbereitungen zur nächsten praktischen Arbeit.
Mit viel Begeisterung erklärten sie mir ihre momentanen Arbeitsschritte und die heiklen Punkte die es zu beachten gibt. Es waren Dichtebestimmungen, pH Messungen und Dünnschichtchromatographie.
Motiviert und mit Freude sind sie an ihren Arbeiten. Noch ist alles ungewohnt, das Handhaben mit den kleinen Glaswaren wie auch mit den kleinen Substanzmengen.
Dauernd tauchen Fragen auf, sowohl bei den theoretischen Aufgaben wie bei den praktischen Tätigkeiten. Es gibt viel Neues zu erlernen in den beiden ersten Modulen.

Weiterlesen: Überbetrieblicher Kurs...