Laborscope durchsuchen...

Mediadaten

Download Mediadaten 2017

Laborscope das offizielle Organ des Fachverbandes für Laborberufe Schweiz.

Novartis-Lernender gewinnt Gold an Schweizer Chemie-Olympiade

Luca Schmutz, der als Novartis-Lernender die Berufsfachschule aprentas in Muttenz besucht, hat an der Schweizer Chemie-Olympiade vom 17. bis 22. April 2017 an der ETH Zürich eine der vier Goldmedaillen gewonnen. Damit qualifiziert er sich für die Teilnahme an der Internationalen Chemie-Olympiade in Thailand im Juli.

Der 18-Jährige Luca Schmutz aus St. Gallen steht kurz vor dem Abschluss seiner Lehre als Laborant EFZ, Fachrichtung Chemie, bei Novartis Pharma AG. Ein Blick auf die Rangliste der Schweizer Chemie-Olympiade (SwissChO) zeigt, dass die grosse Mehrheit der Finalistinnen und Finalisten eine Kantonsschule beziehungsweise ein Gymnasium besucht. Nur zwei von ihnen sind Berufsfachschüler – bemerkenswert ist allerdings, dass beide einen der ersten vier Ränge erreicht und damit eine Goldmedaille gewonnen haben.
Luca Schmutz war bereits letztes Jahr an der SwissChO, schon damals mit Erfolg in Form einer Silbermedaille. Zur Teilnahme angeregt hatte ihn sein Chemielehrer an der Berufsfachschule.

Die Schweizer Chemie-Olympiade
Die Schweizer Chemie-Olympiade ist eine von vier Schweizer Wissenschafts-Olympiaden.
Diese Wettbewerbe richten sich an Jugendliche bis 19 Jahre aus der Schweiz und Liechtenstein, die sich über den Schulstoff hinaus für Biologie, Chemie, Mathematik oder Physik interessieren.
Die Teilnehmenden an der SwissChO absolvieren ein dreistufiges Qualifikationsverfahren. Jeweils vier Finalisten/-innen gewinnen Gold, Silber und Bronze. Die vier Gold-Gewinner/-innen qualifizieren sich für die Teilnahme an der internationalen Chemie-Olympiade (IChO). An der 30. Schweizer Chemie-Olympiade 2017 nahmen 312 Schülerinnen und Schüler teil.

Luca Schmutz mit Goldmedaille bei der Siegerehrung. Foto z.V.g. vom Verband Schweizer Wissenschafts-Olympiaden

 

www.aprentas.com