Laborscope durchsuchen...

Laborscope das offizielle Organ des Fachverbandes für Laborberufe Schweiz.

News

Chemspec Europe 2016 endet mit einem Besucherzuwachs von 30%

Die 31. Internationale Fachmesse für Fein- und Spezialchemie, die vom 1. bis 2. Juni 2016 in der Messe Basel stattgefunden hat, endete mit einem äußerst positiven Ergebnis. Mit 394 Ausstellern und 6.388 Teilnehmern aus allen Teilen der Welt konnte die Fachmesse ihre Gesamtteilnehmerzahl (Aussteller, Besucher, Medienvertreter und Konferenzteilnehmer) im Vergleich zum Vorjahresevent in Köln um 18% erhöhen. Die diesjährige Messe verzeichnete insgesamt 3.799 Fachbesucher, rund 900 Besucher mehr als im Vorjahr, was einem Besucherzuwachs von 30% entspricht.

Weiterlesen ...

OMNIS – schneller, einfacher und sicherer titrieren mit der neuen Analysenplattform von Metrohm

«Leistung auf einem ganz neuen Level» – das bietet OMNIS, die neue, modulare Plattform für die nasschemische Laboranalytik von Metrohm. Mit OMNIS richtet sich der Weltmarktführer in der Titration an alle Anwender, vom kleinen Prüflabor in der Industrie bis zum grossen Auftragslabor: Je nach Bedarf lässt sich OMNIS vom einfachen Stand-alone-Titrator zum vollautomatisierten Roboter ausbauen, der maximal 175 Proben abarbeitet und dabei bis zu 4 Analysen gleichzeitig durchführt. 

OMNIS ist schneller
OMNIS ermöglicht einen bislang unerreichten Probendurchsatz. Der OMNIS Probenroboter bedient nach dem Pick-and-place-Prinzip kontinuierlich bis zu 4 Arbeitsstationen, an denen bis zu 4 Analysen parallel durchgeführt werden können. Erkennt OMNIS freie Kapazität an einer Arbeitsstation, wird diese automatisch für die nächste Analyse genutzt.

Weiterlesen ...

Laborscope Aktuell

9/16 Kongress und Fachmesse Arbeitsschutz Aktuell 2016.

Das Branchenhighlight zum Thema Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit.

Vom 11. bis 13.10.2016 findet in Hamburg das aus Kongress und Fachmesse bestehende Präventionsforum Arbeitsschutz Aktuell statt. Nahezu 300 Aussteller aus 17 Ländern präsentieren hier Innovationen für maximale Sicherheit am Arbeitsplatz und gesundes Arbeiten. Die Veranstaltung ist der herausragende Informationsgeber für Wirtschaft, Wissenschaft und Fachinstitutionen, wenn es um Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz geht. Mit erwarteten 12 bis 15.000 Besuchern wird die Arbeitsschutz Aktuell auch in diesem Jahr zum Treffpunkt von Experten, Entscheidern, Praxisprofis und Medienvertretern aus ganz Europa rund um das Megathema «Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit».

Weiterlesen ...

Laborscope Farbe

3-4/15 Wassermeldezentrale mit Funksensoren und SMS-Benachrichtigung

Die Wassermeldezentrale GLW200 zusammen mit den entsprechenden Sensoren dienen der Früherkennung von auslaufendem Wasser und feuchten Böden. Die elektrisch leitfähige Flüssigkeit schliesst beim Berühren der Elektroden einen Messstromkreis, der elektronisch ausgewertet wird.

Über die Zentrale können maximal acht Funksensoren betrieben werden und zusätzlich zwei unabhängige Sensorketten, mit jeweils mehreren kabelgebundenen Sensoren. 

Weiterlesen ...

Biotechnologie

1-2/15 Wie Blutgefässe im Gehirn wachsen

Thomas Wälchlis Ziel ist es, das Wachstum von Hirntumoren zu bremsen. In seiner Doktorarbeit an der ETH Zürich beschäftigte sich der Mediziner mit der Entstehung von Blutgefässen im Gehirn. Denn diese unterstützen auch das Tumorwachstum. Der Wissenschaftler entwickelte eine Methode, die neue Einblicke in die einzelnen Entwicklungsschritte von Blutgefässen im Gehirn ermöglicht. 

Blutgefässe sind essentiell für die Versorgung des Körpers mit Sauerstoff und Nährstoffen. Sie bilden ein Transportsystem, über welches das Blut zu den einzelnen Organen und Zellen gelangt. Der Arzt Thomas Wälchli hat in seiner naturwissenschaftlichen Doktorarbeit am Departement Gesundheitswissenschaften und Technologie (D-HEST) der ETH Zürich die komplexen Prozesse der Blutgefässbildung im Gehirn, einem der meist durchbluteten Organe des Körpers, erforscht.

Weiterlesen ...

Aus der Praxis

4-5/16 Liquid Needle: revolutionäre Dosiertechnik für Kontaktwinkel wissenschaftlich validiert

  • Neuartige Druckdosiertechnik Liquid Needle von KRÜSS beschleunigt Kontaktwinkelmessungen erheblich
  • Wissenschaftliche Studie belegt die Genauigkeit der Ergebnisse im Vergleich zur klassischen Nadeldosierung
  • Benutzerunabhängige Dosierdynamik verhindert unge-wollte Vorbenetzung

Mit der Dosiertechnik Liquid Needle verwendet die KRÜSS GmbH seit kurzem ein neuartiges Verfahren zur Tropfenpositionierung für die Messung statischer Kontaktwinkel. Die auf Druck basierende Methode beschleunigt den Dosiervorgang gegenüber der klassischen Nadeldosierung erheblich. Parallel angeordnete Dosiereinheiten erzeugen dabei zwei Tropfen gleichzeitig und machen Messungen der freien Oberflächenenergie innerhalb einer Sekunde möglich. Dass die Kontaktwinkel  trotz dieser hohen Geschwindigkeit genau gemessen werden, belegt eine aktuelle wissenschaftliche Studie im Journal Colloid and Polymer Science.

Weiterlesen ...

Aus der Forschung

9/15 Neue Details der Reizübertragung in Lebewesen aufgedeckt

Leonid Leiva

Forschende decken neue Details darüber auf, wie die Zellen im Innern von Lebewesen äussere und innere Reize verarbeiten. Im Mittelpunkt der Studie stehen sogenannte G-Proteine, die dafür mitverantwortlich sind, dass Reize, die von aussen bei einer Zelle ankommen, ins Innere der Zelle weitergeleitet werden. Mit einer am Paul Scherrer Institut PSI eigens entwickelten Technik haben die Studienautoren herausgefunden, welcher Teil dieser Proteine für deren Funktion entscheidend ist. Insbesondere haben sie gezeigt, dass nur wenige Proteinbausteine die Funktion massgeblich beeinflussen. Andere Bausteine hingegen können verändert werden, ohne die Funktion zu beeinträchtigen. Die neuen Erkenntnisse treiben das Verständnis von Vorgängen wie Sinneswahrnehmung und Hormonwirkung sowie die Entwicklung neuer Medikamente einen bedeutenden Schritt voran. 

Wenn wir einen Gegenstand sehen, passiert im Grunde Folgendes: Das vom Gegenstand ausgehende Licht trifft unser Auge, woraufhin Nervenzellen ein Signal ins Gehirn weiterleiten, das vom Gehirn als ein Bild des Gegenstandes interpretiert wird. Den Anstoss für die Signalübertragung gibt das Protein Rhodopsin, das ein sogenannter G-Protein-gekoppelter Rezeptor ist. Dieses Protein in den Zellen der Netzhaut wird aktiviert, sobald Licht das Auge erreicht.

Weiterlesen ...

Stellenangebote

Agenda

“Feststoffanalytik – von der Laborprobe zum Analysenergebnis”

 

 

Das einzige Seminar, das die komplette Elementanalyse abdeckt – im November 2016 wieder in Deutschland!

 

Kundenproben werden live vor Ort bearbeitet

 

Viele Hersteller von Labor- und Analysegeräten bieten Seminare an, bei denen sie sich darauf beschränken, Vorträge über einen ganz bestimmten Anwendungsbereich zu halten, in dem diese Geräte eingesetzt werden. Vor 16 Jahren kam den Firmen RETSCH GmbH und CEM GmbH die Idee, dass es für die Anwender doch viel interessanter wäre, das komplette Spektrum der Probenvorbereitung und Analytik in einem Seminar zu erfahren.

Weiterlesen ...